Resilienz

Resilienz

Seelische Gesundheit im Blick

Kinder werden heute mit vielen Herausforderungen konfrontiert, die dazu führen, dass sie mit Unsicherheiten und schwierigen, belastenden Lebensbedingungen zurechtkommen müssen.  Diese Lebensbedingungen stellen Risiken für eine umfassende Gesundheit von Leib und Seele dar und können negative Konsequenzen für die Entwicklung der Kinder haben bzw.verursachen. Und doch wachsen viele Kinder trotz Entwicklungsrisiken zu kompetenten und stabilen Persönlichkeiten heran.

Die Resilienzforschung geht der Frage nach, was Kinder so stark macht, dass sie sich trotz schwieriger Lebensumstände positiv entwickeln und belastende Situationen bewältigen.

Auf der Grundlage von Ergebnissen der Resilienzforschung lernen die TeilnehmerInnen, grundlegende präventive Aufgaben der Kindertageseinrichtung wahrzunehmen. In einem weiteren Schritt werden konkrete Maßnahmen erarbeitet, Resilienz, das heißt: die innere Widerstandsfähigkeit von Kindern im Alltag zu stärken.

Die TeilnehmerInnen lernen Maßnahmen kennen, die die Widerstandskraft der Kinder stärken und deren praktische Umsetzung zu erproben.

  •   Meine eigene Resilienz und der Umgang mit meinen stabilen Zonen
  •   Was die Wissenschaften herausgefunden haben
  •  Kinder unterstützen, ihre Gefühle auszudrücken, die Gefühle von anderen wahrzunehmen und zu benennen
  • Wege der Ermutigung + Stärkung
  • Vorstellung des Trainingsmanual „Prik“
  • Praktische (Übungs-) Möglichkeiten in der Kindertageseinrichtung   
  • „Die humorvolle Art macht schwierige Themen leichter „verarbeitbar“ und hebt die Gruppenstimmung.“